Wilhelm Morgner
Stipendium
Stipendiaten
Studienhaus
Geschichte
 Impressum























 


Wilhelm-Morgner-Stipendium
Im August 2006 wurde nach einer Unterbrechung von acht Jahren, der Arbeitsaufenthalt  im Künstlerhaus an der Paulistraße 7a im Herzen der Stadt Soest wieder ausgeschrieben.
Eine  Wiederbelebung des Wilhelm-Morgner- Stipendiums haben sich Soester Bürgerinnen und Bürger, die Ingrid-Kipper-Stiftung, die Bürgerstiftung Hellweg-Region, die Stadtwerke Soest für die Stadt  Soest als Ziel gesetzt.
Eine traditionsreiche Kulturinitiative, mit der das Kunststipendium erstmalig 1988 noch in der Verantwortung der Ingrid-Kipper-Stiftung vergeben wurde. 
Im Herbst 2006 erstmalig wieder vergeben, wird das Wilhelm-Morgner-Stipendium nun alle zwei Jahre ausgeschrieben.
Mit seinen großzügigen Räumen und einer ruhigen Lage in einem Park zwischen Paulikirche und Stadtarchiv im Herzen der Altstadt von Soest,bietet das Künstlerhaus auf 143qm ideale Bedingungen für die Nutzung als Atelierhaus, mit einer eingerichteten Wohnung im Dachgeschoss.
Träger des Wilhelm-Morgner-Stipendiums ist der 1999 gegründete Verein Kulturparlament Soest,  der die ideelle Aufgabe übernommen hat, inmitten historischer Architektur moderner Kunst einen Lebensraum zu bieten. 
Werner Liedmann

Vorsitzender
Kulturparlament Soest
Stiftung und Verein
 

zum Seitenanfang

 


 
Großes Bild
Foto: Dahm (SA)
Verlinkung zum Kulturparlament Soest e.V.